Hallo, ich bin Annika.


ICH BIN MOMENTEFÄNGERIN, ICH BIN GESCHICHTENERZÄHLERIN, ICH BIN FOTOGRAFIN.

Ich bin studierte Kommunikationsdesignerin, Schwerpunkt Fotografie und Konzeption. Schon während meines Studiums fing ich an, als freiberufliche Fotografin zu arbeiten. Ich nenne mich bewusst nicht Hochzeitsfotografin. Vielmehr bin ich eine Fotografin, die auch Hochzeitsreportagen fotografiert. Ich liebe echte Menschen, echte Emotionen und Momente. Deshalb macht es mir viel Spaß, einen so emotionalen und ehrlichen Tag wie eine Hochzeit mit meiner Kamera begleiten zu dürfen.

Meine erste Kamera bekam ich in der Grundschule. Analog, silber, einfach. Ein Film nach dem anderen wurde gefüllt, entwickelt, und in meiner blauen Erinnerungskiste unter dem Bett verstaut. Mit 16 wurde mir schließlich mein Wunsch von einer eigenen, digitalen Spiegelreflexkamera erfüllt. Ich habe sie noch immer, auch wenn ich natürlich mit neuen Modellen arbeite.

Ich bin kein Technikfreak. Vielmehr nutze ich die Technik, um meine Ideen umzusetzen. Dafür brauche ich nicht das größte Equipment und die dickste Blitzanlage. Eigentlich versuche ich, meine Ausrüstung so klein und unauffällig wie möglich zu halten. Am liebsten fotografiere ich mit meinen 35,50 und 85mm Festbrennweiten und dem tatsächlich verfügbaren Licht. Denn als Reportagefotografin halte ich mich im Hintergrund und möchte nichts verfälschen, inszenieren. Ich beobachte und bin bereit, auszulösen.

Neben der Reportagefotografie gehört auch inszenierte Modelfotografie, Reisen, Schreiben und Illustrieren zu meinen großen Leidenschaften. Meine freien Projekte als Fotografin, Autorin und Illustratorin könnt ihr euch gerne auf meiner Portfolioseite www.annikaeliane.de anschauen.

 

Instagram